Logo ForSA

Seminar Sozialrecht in Berlin

Seminar: 18121003
07.12.2018 - 08.12.2018
Diese Veranstaltung hat die Mindest-Teilnehmerzahl erreicht und wird definitiv stattfinden.

Modul-Preis: 140,00 €

Seminar-Modul: 18121003a

Stefan Bultmann, Richter am Sozialgericht Hamburg
Dr. Ulf Thiebe, Gutachter des Medizinischen Gutachteninstituts Hamburg-Rostock-Berlin:

Medizinische Grundlagen und aktuelle Rechtsprechung


Wir empfehlen Ihnen dieses Seminar-Modul für folgende Fachgebiete:
Sozialrecht

Seminar-Inhalte:

Stichworte:

  • Aktuelle Rechtsprechung
  • Kausalität in der gesetzlichen Unfallversicherung
  • medizinische Darlegung der Ursache-Wirkung-Beziehungen nach dem aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand
    (Texturstörungen, degenerative Veränderungen usw.)
  • juristische Darstellung der einzelnen Prüfungsschritte
  • Unfallbegriff

Die Kausalität in der gesetzlichen Unfallversicherung, der ursächliche Zusammenhang zwischen einem einwirkenden Ereignis und dem Gesundheitserstschaden, ist eines der schwierigsten und insbesondere für Mandanten kaum zu verstehende Materie der gesetzlichen Unfallversicherung. Hierbei ist es von essenzieller Bedeutung, dass die medizinisch komplexen Sachverhalte - Ursache-Wirkung-Beziehung - der 1. Kausalitätsstufe als Tatsachenfeststellung gründlich nach dem aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand ermittelt und naturwissenschaftlich bewertet werden. Der Rechtsanwender hat diese Tatsachenfeststellung im Rahmen der 2. Kausalitätsstufe nach der Theorie der wesentlichen Bedingung rechtlich zu werten. In dem ersten Modul A soll der rechtliche Ansatz nach der aktuellen sozialgerichtliche Rechtsprechung dargestellt und erläutert werden. Der medizinische Schwerpunkt liegt in diesem Modul in der Darstellung des aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstandes, insbesondere zu Sehnenverletzungen, Rotatorenmanschettenschaden usw.. Hierbei wird aus medizinischer Sicht weiter erläutert, was beispielsweise Texturstörungen, degenerative Veränderungen usw. sind. Ziel ist es, das enge Zusammenspiel bei der Feststellung und Bewertung des kausalen Zusammenhangs im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung zwischen dem medizinischen Sachverständigen und dem juristischen Anwender zu verdeutlichen, damit der versierte Fachanwalt - die versierte Fachanwältin - eine gute Verfahrensführung mit substantiierter rechtlicher und medizinischer Kenntnis durchführen kann.



Diesen Seminar-Termin als ics-Datei downloaden ↓

Modul-Preis: 140,00 €

Seminar-Modul: 18121003b

Stefan Bultmann, Richter am Sozialgericht Hamburg
Dr. Ulf Thiebe, Gutachter des Medizinischen Gutachteninstituts Hamburg-Rostock-Berlin:

Berufskrankheiten versus Volkskrankheit - medizinisch/juristisch


Wir empfehlen Ihnen dieses Seminar-Modul für folgende Fachgebiete:
Sozialrecht

Seminar-Inhalte:

Stichworte:

  • Berufskrankheiten versus Volkskrankheit
  • aktuelle Rechtsprechung des BSG
  • medizinische Darstellung der mechanischen Berufskrankheiten, Erläuterung der rechtlichen Voraussetzungen

Auch das Berufskrankheitenrecht ist eine der komplexesten und schwierigsten Materien der gesetzlichen Unfallversicherung. Neben den allgemeinen juristischen Voraussetzungen für das Vorliegen einer Listen-Berufskrankheit oder wie-Berufskrankheit sollen in diesem Modul insbesondere die medizinischen Voraussetzungen der "mechanischen" Berufskrankheiten (BK 2101-2114) erläutert werden. Einen Schwerpunkt bilden hierbei die Knie-Berufskrankheiten (BK 2102, 2112 – Meniskus und Gonarthrose) und die Lendenwirbelsäulen-Berufskrankheit (BK 2108). Wann liegen die Voraussetzungen für die Anerkennung einer solchen Erkrankung als Berufskrankheit vor, wann handelt es sich um eine Volkskrankheit. Ebenfalls wird die neueste Rechtsprechung des Bundessozialgerichts zum BK-Recht erläutert. Gerade bei "toxischen" Einwirkungen gibt es eine Änderung der Rechtsprechung des BSG, die als solche ohne weiteres nicht zu erkennen ist. Hierauf wird ebenfalls eingegangen werden.



Diesen Seminar-Termin als ics-Datei downloaden ↓

Modul-Preis: 140,00 €

Seminar-Modul: 18121003c

Lena Bahnsen, Richterin am Sozialgericht Hamburg:

Aktuelle Entwicklungen im SGB II


Wir empfehlen Ihnen dieses Seminar-Modul für folgende Fachgebiete:
Sozialrecht

Seminar-Inhalte:

Das Seminar behandelt aktuelle Entwicklungen im Recht der Grundsicherung für Arbeitssuchende. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den jüngsten Gesetzesänderungen zu den Zugangsvoraussetzungen in § 7 SGB II. In diesem Zusammenhang wird auch über den Tellerrand des SGB II ein Blick auf § 23 SGB XII geworfen.



Diesen Seminar-Termin als ics-Datei downloaden ↓

Modul-Preis: 140,00 €

Seminar-Modul: 18121003d

Lena Bahnsen, Richterin am Sozialgericht Hamburg:

Der Selbständige im Leistungsrecht des SGB II


Wir empfehlen Ihnen dieses Seminar-Modul für folgende Fachgebiete:
Sozialrecht

Seminar-Inhalte:

Kaum eine andere Gruppe von Leistungsberechtigten des SGB II stößt in der Praxis auf so viel Konfliktpotential wie die der selbständig Tätigen. Das Seminar behandelt strukturiert die besondere Einkommensermittlung bei selbständiger Tätigkeit und das Verfahrensrecht der vorläufigen und endgültigen Bewilligung, zeigt Problemlagen und ihre Lösungsmöglichkeiten auf und erörtert praktische Anwendungsfragen.



Diesen Seminar-Termin als ics-Datei downloaden ↓

10243 Berlin

InterCityHotel Berlin Ostbahnhof
Am Ostbahnhof 5
10243 Berlin

Telefon: 030 29368-0
Fax: 030-29368-599
E-Mail: berlin@intercityhotel.de
Web: www.intercityhotel.com/hotels/alle-hotels/deutschland/berlin/intercityhotel-berlin-ostbahnho



Routenplaner


Abruf-Kontingent für dieses Seminar: € 93,00 für das Einzelzimmer mit Frühstück.
Geben Sie bei der Hotelbuchung bitte das Stichwort "ForSA" mit an.
Preis

Preis pro Seminar-Modul:
Der Preis für ein Seminar-Modul beträgt € 140,00 (zzgl. ges. USt.) für vier bzw. drei Zeitstunden.
Buchen Sie das gesamte Seminar, so ergibt sich der Gesamtpreis aus der Anzahl der im Seminar enthaltenen Module.
Rabatt:
Bei gleichzeitiger Buchung von vier Modulen aus einem Fachgebiet erhält der Kunde einen Rabatt von 50% auf das vierte gebuchte Modul, ungeachtet einer Stornierung seitens ForSA. Sollte der Kunde ein oder mehrere Module stornieren, so verliert die Rabattregelung ihre Gültigkeit.
Ermäßigter Preis für Referendare, Assessoren und Anwälte unter 2 Jahre Zulassung:
Rechtsanwälte, deren Erstzulassung nicht länger als zwei Jahre zurückliegt, erhalten eine Preisermäßigung in Höhe von 20%. Referendare und Assessoren, deren Staatsexamen nicht länger als zwei Jahre zurückliegt, erhalten ebenfalls eine Preisermäßigung in Höhe von 20%. Bitte fügen Sie Ihrer Anmeldung einen Nachweis bei.
Umsatzsteuer:
Alle Seminargebühren verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.
Umfang unserer Leistung:
Arbeitsunterlagen, Pausenverpflegung, Tagungsgetränke, Mittagessen/-imbiss (bei 2 gebuchten Modulen pro Tag)
Arbeitsskriptum
Den Teilnehmern der Veranstaltung wird ein umfangreiches Arbeitsskriptum zur Verfügung gestellt.
Teilnahmebestätigung gemäß § 15 FAO - Anrechenbarkeit der Seminarmodule für Fachgebiete
Eine Teilnahmebestätigung gemäß § 15 FAO wird am Ende der Veranstaltung ausgehändigt.
Bezüglich der Fachgebiete beachten Sie bitte unsere Hinweise bei den einzelnen Seminarmodulen
 
Legende:
  •     Für dieses Seminar gibt es noch ausreichend Plätze.
  •     Für dieses Seminar sind nur noch wenige Plätze frei.
  •     Dieses Seminar ist leider bereits ausgebucht.